News

Abschlussveranstaltung des Thüringer "Jugend-Teams"

Am 2. März 2024 trafen sich im Thüringer Landtag rund 30 Teilnehmende des Thüringer "Jugend-Teams" zu einer Abschlussveranstaltung. Gemeinsam mit dem Team der Projektstelle Jugend-Check Thüringen blickten sie auf die bisherigen Treffen zurück, diskutierten die Ergebnisse und gaben Feedback zum Beteiligungsformat.

Die Abschlussveranstaltung wurde durch Grußworte der stellvertretenden Landtagspräsidentin Madeleine Henfling und des Thüringer Jugendstaatssekretärs Prof. Dr. Winfried Speitkamp eröffnet, die sich beim „Jugend-Team“ für das Engagement, die eingebrachten Gedanken und die investierte Zeit bedankten. Die rund 30 Teilnehmenden konnten im Anschluss den weiteren Fortgang der diskutierten Gesetzentwürfe erfahren sowie nachvollziehen, wie die Rückmeldungen von den zuständigen Ministerien bei der Anpassung der Gesetzesentwürfe berücksichtigt wurden. In einer Gruppenphase setzte sich das „Jugend-Team“ detailliert mit dem Jugend-Check Thüringen auseinander, informierte sich über weitere Beteiligungsmöglichkeiten für junge Menschen in Thüringen und nutzte die Möglichkeit für Feedback. Eine Führung durch den Thüringer Landtag bildete den Abschluss der Veranstaltung.

Zum Jugend-Check Thüringen
Der Jugend-Check Thüringen ist ein Projekt des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung und wird von 2022 – 2025 vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert. Gesetzentwürfe der Landesregierung werden auf mögliche Folgen für junge Menschen geprüft, um so zu einer jugendgerechten Gesetzgebung beizutragen. Das „Jugend-Team“ ist ein Format zur partizipativen Einbindung junger Menschen im Rahmen des Jugend-Checks. Es umfasst 50 junge Menschen aus ganz Thüringen, die Anfang 2023 durch eine doppeltgeschichtete Zufallsauswahl zur Teilnahme eingeladen wurden. In den letzten zwölf Monaten wurde das „Jugend-Team“ im Rahmen des Jugend-Check Thüringen drei Mal eingeladen, sich zu Gesetzentwürfen mit besonderer Relevanz für junge Menschen in Thüringen mit ihren Perspektiven und Einschätzungen einzubringen. Die Beteiligung wurde durch die Servicestelle Mitbestimmung am Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Kooperation mit dem Landesjugendring Thüringen e.V. durchgeführt und durch die Projektstelle Jugend-Check Thüringen ergänzend zur wissenschaftlichen Gesetzesfolgenabschätzung begleitet.

Website des Jugend-Check Thüringen

Ansprechpartnerin am FÖV: Sophie Brandes

 

Kontakt

E-Mail:
foev@foev-speyer.de

Telefon:
+49 6232 654-381
+49 6232 654-382

Fax:
+49 6232 654-290

Postanschrift:
Postfach 14 09
67324 Speyer

Hausanschrift:
Freiherr-vom-Stein-Str. 2
67346 Speyer