Internationale Konferenz: Regulatory Impact Assessment for the Young Generation

9. Mai 2022, 9.00 – 16.30 Uhr Landesvertretung Saarland, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin

Veranstalter: Kompetenzzentrum Jugend-Check

Junge Menschen sind von Gesetzesvorhaben betroffen. Sie werden aber nicht immer mitgedacht. Weltweit haben daher einige Nationen und Regionen Ansätze entwickelt, um die Auswirkungen von Gesetzesvorhaben auf junge Menschen systematisch sichtbar zu machen. Bei der internationalen Konferenz „Regulatory Impact Assessment for the Young Generation” am 09. Mai 2022 in Berlin bringt das Kompetenzzentrum Jugend-Check Perspektiven auf die Gesetzesfolgenabschätzung für junge Menschen aus drei Ländern bzw. Regionen zusammen.

Vertreterinnen und Vertreter aus Flandern (Belgien), Österreich sowie Deutschland stellen ihr System der jugendspezifischen Folgenabschätzung vor und berichten, wie dieses in die länder- oder regionalspezifische Gesetzesfolgenabschätzung eingebettet ist. Das Publikum ist eingeladen, Fragen zu stellen und sich bei einer Fishbowl-Diskussion zu „Accomplishments and Challenges“ aktiv einzubringen und auf dem Podium Platz zu nehmen. Die Veranstaltung schafft Möglichkeiten zur Vernetzung und trägt zur Debatte über gute Gesetzgebung und die Bedeutung der Perspektive junger Menschen im Gesetzgebungsprozess bei. Die Veranstaltung ist Teil des Europäischen Jahrs der Jugend 2022.

Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie hier. Veranstaltungssprache ist Englisch.

Die Anmeldung ist ab sofort für interessierte Fachkräfte aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung möglich

auf Deutsch

auf Englisch

Die Teilnahme ist kostenfrei. Reise- und Übernachtungskosten können leider nicht übernommen werden.

Kontakt

E-Mail:
info@jugend-check.de

https://www.jugend-check.de

Postanschrift:

Seydelstraße 18
10117 Berlin

Tagungsort:
Alte Börse Marzahn
Zur Alten Börse 59
12681 Berlin