Kompetenzzentrum Jugend-Check

Der Jugend-Check ist ein Prüf- und Sensibilisierungsinstrument. Es soll die Auswirkungen geplanter Gesetzesvorhaben auf junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren sichtbar machen. Die standardisierte Methodik des Jugend-Checks wurde im Vorfeld durch das Institut für Gesetzesfolgenabschätzung und Evaluation (InGFA) in Zusammenarbeit mit einer Workshopgruppe aus jugendpolitischen Expertinnen und Experten und dem Bundesjugendministerium entwickelt. Der Jugend-Check ist ein Bestandteil der Jugendstrategie der Bundesregierung.

Das Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) wurde am 01. August 2017 zur Weiterentwicklung und Durchführung des „Jugend-Checks" in Berlin als Projekt des FÖV begonnen. Im August 2019 begann die zweite Förderperiode des KomJC.

Prüfen und sensibilisieren
Die möglichen Auswirkungen von geplanten Gesetzen auf die Lebenslagen junger Menschen werden systematisch und detailliert erfasst. So werden beabsichtigte sowie nicht beabsichtigte Auswirkungen einzelner Vorhaben auf Gruppen junger Menschen aufgezeigt. Geprüft wird anhand von sechs Lebensbereichen und 11 Wirkdimensionen.

Die Ergebnisse werden in Jugend-Checks festgehalten und im Zuge der Ressortabstimmungen durch das BMFSFJ an das federführende Ministerium weitergegeben. Zudem werden alle Jugend-Checks auf der Webseite des KomJC veröffentlicht. Für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages gib es eine eigene Version des Jugend-Checks, in der die wichtigsten Ergebnisse übersichtlich dargestellt werden. Die Methodik des Jugend-Checks wird kontinuierlich reflektiert und weiterentwickelt. Junge Menschen werden durch Beteiligungsformate in die Weiterentwicklung des Jugend-Checks einbezogen.

Neben der Prüfung von Gesetzesvorhaben sollen durch den Jugend-Check Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit für eine jugendgerechte Gesetzgebung zu sensibilisiert werden. Dazu werden Austausch und Zusammenarbeit mit politischen Institutionen auf Bundes- und Landesebene, mit der Zivilgesellschaft und der Fachöffentlichkeit angestrebt. Das KomJC bietet Beratung für alle Ressorts der Bundesregierung an. Im Rahmen der Erarbeitung eines Vorhabens (Gesetz, Maßnahme oder Ähnliches) kann die Fachexpertise des KomJC angefragt und nach Wunsch mit einer Jugendbeteiligung kombiniert werden.

Onlinepräsenz
Die Onlinepräsenz des KomJC mit weiteren Informationen finden Sie unter www.jugend-check.de

Über die Kommunikationskanäle des KomJC können Sie unkompliziert auf dem Laufenden bleiben:

Jugend-Check App

E-Mail-Abonnement

Facebook

Twitter

Instagram

Laufzeit

Phase I
01.08.2017 - 31.08.2019

Phase II
01.09.2019 - 31.12.2022

Kontakt

Kompetenzzentrum Jugend-Check
Anja Kettgen-Hahn

E-Mail:
info@jugend-check.de

Postanschrift:
Seydelstraße 18
10117 Berlin