Schrift vergrößern Schrift verkleinern Kontrast ändern zurücksetzen

DE | EN

Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung

Social Media Monitoring: FÖV führt Veranstaltung auf dem „Zukunftskongress“ in Berlin durch

Alexandra Lessau, 17.06.2016

Am Dienstag, den 21. Juni 2016 organisiert das FÖV eine Zukunftswerkstatt zum Thema „Social Media Monitoring der öffentlichen Verwaltung“ auf dem renommierten „Zukunftskongress Staat & Verwaltung“ der Bundesregierung. Von 10:40 bis 11:55 Uhr leitet Univ.-Prof. Dr. Mario Martini eine Expertenrunde zu den rechtlichen, technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen der Analyse von Daten sozialer Netzwerke. Als Referenten konnte der neue FÖV-Programmbereich „Transformation des Staates in Zeiten der Digitalisierung“ insbesondere den Hamburgischen Beauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit Prof. Dr. Johannes Caspar sowie den Rechtsinformatiker Prof. Dr. Christoph Sorge gewinnen. Mit Heinz D. Schultz (RADiOSPHERE), Philipp Tiedt (VICO) und Sebastian von Dobeneck (IBM) werden drei wichtige IT-Dienstleister von ihren langjährigen Erfahrungen mit Social Media Monitoring im privaten und öffentlichen Sektor berichten und Anregungen für die praktische Verwendbarkeit solcher Tools geben.


„Der ‚Zukunftskongress‘ ist eine ideale Plattform, um erste Ergebnisse aus unserem Forschungsprojekt zum Social Media Monitoring der Öffentlichkeit zu präsentieren und mit ausgewählten Experten zu diskutieren“, so Prof. Dr. Mario Martini, Leiter des Programmbereichs „Transformation des Staates in Zeiten der Digitalisierung“. Die Veranstalter erwarten bis zu 1.500 Teilnehmer aus Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Berlin Congress Center am Alexanderplatz. Die Keynotes der zweitätigen Tagung halten die Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen und der Finanzminister von Nordrhein-Westfalen Dr. Norbert Walter-Borjans.
Erste Arbeitsergebnisse des Forschungsprojekts zum Social Media Monitoring erscheinen in der nächsten Ausgabe von „Das Verwaltungsarchiv“ (VerwArch).

 

Ansprechpartner am Forschungsinstitut: Univ.-Prof. Dr. Mario Martini, Michael Kolain

 

 

RSS

News abonnieren

Haben Sie Anregungen?

Sie vermissen für Ihren Arbeitsbereich wichtige Fragen? Sie haben Hinweise auf Forschungsbedarfe oder gar Anregungen für Projekte? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Ideen.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen:

Meine Anregung