Schrift vergrößern Schrift verkleinern Kontrast ändern zurücksetzen

DE | EN

Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung

Prof. Dr. Cristina Fraenkel-Haeberle

Programmbereichskoordinatorin

Vorträge (Auswahl)

6/2017
„Spill-over-Effekte der Umweltinformationsrichtlinie im Rechtsvergleich", Tagung „Transparenz im europäischen Verwaltungsraum", Universität Speyer, 29. Juni 2017.  
5/2017
„Die Rolle des Parlaments in Italien", Tagung „Speyer Konvent - Die Zukunft der Parlamente", Bundestag Berlin, 18.-19. Mai 2017.  
5/2017
„Le Vergabekammern: la risposta dell'ordinamento tedesco alle esigenze di tutela rappresentate dal legislatore dell'Unione europea", Seminar "Gli "organi di ricorso" sull'affidamento di contratti pubblici tra diritto UE e pratiche nazionali: la Vergabekammer e il parere precontenzioso ANAC", Università Roma Tre, 3. Mai 2017.
10/2016 
„Die moderne Universität zwischen Public Management und wissenschaftlicher Eigengesetzlichkeit", Tagung „10 Jahre Wissensbilanz & unidata - Geschichte mit Zukunft", Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Wien 20. Oktober 2016.  
10/2016„Italien: Verwaltungsgerichte und ordentliche Gerichte als Träger eines gerichtlichen Verwaltungsrechtsschutzes", Tagung „Verwaltungsrecht und Verwaltungsgerichtsbarkeit im historischen und europäischen Vergleich", Deutsche Richterakademie (Trier), 9.-14. Oktober 2016.  
09/2016
„Indirekte Europäisierung und prägender Einfluss der Rechts- und Verwaltungskultur", Deutsch-Italienisches Kolloquium „Denationalisierung der öffentlichen Verwaltung, Europäisierung und Internationalisierung der öffentlichen Verwaltung im Vergleich", Villa Vigoni (Como), 26.- 28. September 2016.  
04/2016„Die italienische Verfassungsreform und die regionale Ordnung", Vortrag an der FernUniversität Hagen, 14. April 2016 
03/2016
„Das Demokratieprinzip in der Europäischen Union aus der Bürgerperspektive", XVII. Deutsch-Italienisches Verfassungskolloquium, Universität Augsburg, 10.-12. März 2016.  
03/2015 „Einflüsse des allgemeinen Unionsrechts auf das europäische Wissenschaftsrecht“, Tagung „Auf dem Weg zu einem europäischen Wissenschaftsrecht?“, Universität Luxemburg, 26.–27. März 2015.
03/2015 „Il reclutamento universitario in Germania“, Tagung „Le nuove prospettive del reclutamento universitario. Modelli a confronto“, Universität Turin, 9. März 2015.
12/2014 „Grundlagen grenzüberschreitender Zusammenarbeit im italienischen Universitätsrecht”, Tagung „Rechtliche Möglichkeiten der Kooperation in der Europaregion“, Universität Innsbruck, 4. Dezember 2014.
11/2014 „Bürgerbeteiligung bei großen Infrastrukturvorhaben: zum Verhältnis zwischen Betroffenenpartizipation und Bürgerbeteiligung“, Tagung des International Institute of Administrative Sciences „Legitimation von Verwaltungshandeln“, Hannover, 20. November 2014.
10/2014 „I rimedi alternativi al processo amministrativo fra legalità ed efficienza: l’esperienza tedesca“ (Die alternativen Rechtsbehelfe zum Verwaltungsprozess zwischen Legalität und Effektivität: Der deutsche Fall), Tagung „Giustizia amministrativa e rimedi alternativi: riflessioni e proposte alla luce del contesto europeo“ (Verwaltungsjustiz und alternative Rechtsbehelfe: Überlegungen und Anregungen im europäischen Kontext), Universität Trient, 10. Oktober 2014.
09/2014 „Die italienische Verwaltungsgerichtsbarkeit im historischen Kontext“, IPE-Autorentagung, Starnberger See, 24.–26. September 2014.
09/2014 „L’articulation entre élections nationales et élections locales: un rapport comparé”, Tagung „Droit électoral et Démocratie – Regards comparés France Allemagne“, Universität Paris-Sorbonne, 12. September 2014.
07/2014 „Democratic Participation in Global Environmental Legislation“, Tagung „Participatory Rights in the Environmental Decision Making Process and the Implementation of the Aarhus Convention: A Comparative Perspective“, Universität Turin, 4. Juli 2014.
06/2014 „Il ripensamento del ricorso amministrativo previo in Germania“ (Reformansätze beim deutschen Vorverfahen), Tagung „Verso nuovi rimedi amministrativi“ („Auf der Suche nach neuen administrativen Rechtsbehelfen”), Universität Trient, 6. Juni 2014.
09/2013 „Die Demokratie ‚demokratisieren‘: Experimente der Bürgerbeteiligung in den italienischen Regionalgesetzen“, Drei-Länder-Tagung 2013, Universität Innsbruck, 21. September 2013.
12/2012 „L‘accreditamento in ambito universitario tra pubblico e privato nell’esperienza tedesca“ (Universitäre Akkreditierung zwischen öffentlichem und privatem Recht in Deutschland), Seminar “Pubblico e privato oltre i confini dell’amministrazione tradizionale“ (Öffentliches Recht und Privatrecht jenseits der Grenzen der traditionellen Verwaltung), Universität Trient, 17. Dezember 2012.
12/2012 „Repräsentation und Partizipation: neue Gestaltungsoptionen der Demokratie“, Antrittsvorlesung, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, 12. Dezember 2012.
11/2012 „Attività amministrativa di diritto privato e paradigma dell’efficienza“ (Verwaltungsprivatrecht und Effizienzparadigma), Tagung „Leistungsfähigkeit und Effizienz der öffentlichen Verwaltung als Beitrag zur substantiellen Gleichheit“, Freie Universität Bozen, 9. November 2012.
07/2012 „Privatrechtliche Organisationsformen öffentlicher Verwaltungstätigkeit", Probevorlesung vor dem Akademischen Senat, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, 23. Juli 2012.
06/2012 Buchvorstellung: „Esperimenti di democrazia globale“ von Gianluca Sgueo und „Per governare insieme: il federalismo come metodo. Verso nuove forme di democrazia“ von Gregorio Arena / Fulvio Cortese, EURAC – Europäische Akademie Bozen, 15. Juni 2012.
10/2011 „Das italienische Bildungswesen zwischen funktionaler und territorialer Autonomie“, EZFF-Autorenworkshop, Tübingen, Oktober 2011.
10/2010 „Verwaltungsreformen auf kommunaler Ebene“, Empfang einer Delegation der Chinese Academy of Governance, EURAC – Europäische Akademie Bozen, September 2011.
10/2010 „Verfassungsrechtliche Schuldenbremsen und neue Haushaltsregeln in Italien“, EZFF-Autorenworkshop, Innsbruck, Oktober 2010.
10/2010 „La giustizia amministrativa in Austria tra amministrazione giustiziale e impatto del diritto europeo“ (Die Verwaltungsjustiz in Österreich zwischen justizähnlicher Verwaltung und Auswirkungen des Europarechts), Internationale Fachtagung „Viele Gerichtsbarkeiten, doch welche Gerechtigkeit für Europa?“, Universität Bozen, Oktober 2010.
06/2010 „Rechtliche Grundlagen der Bildungskooperation unter besonderer Berücksichtigung der Zusammenarbeit im universitären Bereich“, Internationale Fachtagung „Rechtsvergleichung an der Sprachgrenze“, Universität Innsbruck, Juni 2010.
04/2010 „Il silenzio dell’amministrazione: echi d’oltralpe“ (Die Untätigkeit von Verwaltungsbehörden: das Echo jenseits der Alpen), anlässlich der Fachtagung „Il diritto amministrativo che cambia: per fare il punto su ...“, Universität Udine, April 2010.
12/2009 „Ricerca e innovazione in Trentino – Prospettive nazionali ed europee, Italia quo vadis?“ (Forschung und Innovation im Trentino – nationale und europäische Perspektiven, quo vadis Italien?), Universität Trient, Dezember 2009.
10/2009 „Il federalismo fiscale e le autonomie speciali con particolare riferimento al caso della Provincia Autonoma di Bolzano“ (Der Fiskalföderalismus und die Sonderautonomien mit besonderem Bezug auf den „Fall Südtirol“), Internationale Tagung „Die Verwaltung als Dienst und Verantwortung“, EURAC – Europäische Akademie Bozen, Oktober 2009.
06/2008 „Wasserkraft und erneuerbare Energiequellen in Südtirol zwischen Autarkie und globalen Netzwerken“, Institut für Föderalismus, Vorarlberg, Juni 2008.
06/2007 „Zwölf Jahre Erfahrung mit der Pflegeversicherung in Deutschland“, Internationale Tagung „Die Zukunft des Gesundheits- und Pflegewesens – rechtliche Herausforderungen und Chancen in der Europaregion“, EURAC – Europäische Akademie Bozen, Juni 2007.
12/2006 „Die Rolle der Sprache im Südtiroler Strafprozess“, Internationale Tagung „Der Nürnberger Prozess als Geburtsstunde der Simultanübersetzung“, EURAC – Europäische Akademie Bozen, Dezember 2006.
06/2006 „Ist Italien auf dem Wege zu einem föderativen Staatsaufbau?“, Juristische Fakultät, Ludwig-Maximilians-Universität München, Juni 2006.
10/1998 „Problematiche della traduzione giuridica in funzione del suo destinatario“ (Fragestellungen bei juristischen Übersetzungen im Hinblick auf den Leser), Internationale Tagung „Rechtslinguistik des Deutschen und Italienischen: Ziele, Methoden, Ergebnisse“, EURAC – Europäische Akademie Bozen, 1.–3. Oktober 1998.

Kontakt

E-Mail:

Telefon:
+49 6232 654-384

Fax:
+49 6232 654-290

Postanschrift:
Postfach 14 09
67324 Speyer

Hausanschrift:
Freiherr-vom-Stein-Str. 2
67346 Speyer

Raum:
FG 229

Download

Schriftenverzeichnis

CV English Cristina Fraenkel-Haeberle