Schrift vergrößern Schrift verkleinern Kontrast ändern zurücksetzen

DE | EN

Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung

Prof. Dr. Cristina Fraenkel-Haeberle

Programmbereichskoordinatorin

Lebenslauf

beruflicher Werdegang

2016 – heute Koordinatorin, Programmbereich „Europäischer Verwaltungs­raum“, Deutsches Forschungs­institut für öffentliche Verwaltung, Speyer
2017 –
2018
Vertretung des Lehrstuhls für öffentliches Recht, Regulierungsrecht und Steuerrecht (Prof. Dr. Thomas Fetzer), Universität Mannheim
2016 – 2017 Vertretung des Lehrstuhls für öffentliches Recht, Völker- und Europa­recht (Prof. Dr. Volker Epping), Leibniz Universität Hannover
2015 – 2016 Vertretung des Lehrstuhls für vergleichende Verwaltungs­wissenschaft (ehemals Prof. Dr. Sabine Kuhlmann), Deutsche Universität für Verwaltungs­wissen­schaften Speyer
2015 Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht (Prof. Dr. Markus Kaltenborn), Ruhr-Universität Bochum
2013 – 2015 Forschungsreferentin, Deutsches Forschungs­institut für öffentliche Ver­wal­tung, Speyer
2012 – 2013 Gastforscherin, Deutsches Forschungs­institut für öffentliche Verwaltung und Deutsche Universität für Verwaltungs­wissen­schaften Speyer
2006 – 2012 Senior Researcher, Institut für Föderalismus- und Regionalismus­forschung, Europäische Akademie Bozen (EURAC), Südtirol
2003 – 2006

Ehrenamtliche Assistentin für das Fach Verwaltungsrecht, Vergleichendes Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht (cultrice della materia), Universität Trient, Italien

Lehrbeauftragte und Mitglied der Prüfungskommission für Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht.

1989 – 2012

Intensive freiberufliche Tätigkeit als Simultan- und Konsekutivdolmetscherin und Übersetzerin, seit 1992 mit eigener Firma (Congress Service Bozen). Mehr als 1.500 Dolmetscheinsätze auf internationalen, nationalen und lokalen Kongressen. Themenschwerpunke: öffentliches Recht, Handels-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht; Bankenwesen; Versicherungen; Sozial- und Gesundheitswesen; Bibliothekswesen; Archäologie; Naturwissenschaften.

Ausbildung

2016Verleihung der Bezeichnung "Außerplanmäßige Professorin" durch die Universität Speyer
2006 – 2012 Habilitation, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Habilitationsschrift: ”Die Universität im Mehrebenensystem – Modernisierungsansätze in Deutschland, Italien und Österreich“
(Gutachter: Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Peter Sommermann, Prof. Dr. Sabine Kropp, Prof. Dr. Francesco Palermo)
1999 – 2002 Doktorat (mit Auszeichnung), Universität Innsbruck, Österreich.
Prüfungsfächer: Verwaltungsrecht, Verfassungsrecht, Europarecht
1990 – 1996 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Trient, Italien.
1983 – 1989 Studium für Dolmetschen und Übersetzen, Universität Triest, Italien.
Fremdsprachen: Deutsch, Französisch, Englisch. Auslandsaufenthalte an den Universitäten Heidelberg und Genf.

Drittmittelförderung

2012 – 2013
Forschungsstipendium der Südtiroler Landesverwaltung als Outgoing Researcher im Rahmen der Förderung der internationalen Mobilität von Wissenschaftlern
2016 DFG-Förderprogramm „Villa Vigoni“: Antrag zur Durchführung eines deutsch-italienischen dreitägigen Kolloquiums zum Thema „Europäisierung und Internationalisierung der öffentlichen Verwaltungen im deutsch-italienischen Vergleich“

Mitgliedschaften

Sonstiges

Sprachen Italienisch, Deutsch: Muttersprachen
Französisch, Englisch: fließend

Kontakt

E-Mail:

Telefon:
+49 6232 654-384

Fax:
+49 6232 654-290

Postanschrift:
Postfach 14 09
67324 Speyer

Hausanschrift:
Freiherr-vom-Stein-Str. 2
67346 Speyer

Raum:
FG 234

Download

Schriftenverzeichnis

CV English Cristina Fraenkel-Haeberle