Schrift vergrößern Schrift verkleinern Kontrast ändern zurücksetzen

DE | EN

Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung

Prof. Dr. Cristina Fraenkel-Haeberle

Programmbereichskoordinatorin

Lebenslauf

beruflicher Werdegang

2017 –
2018
Vertretung des Lehrstuhls für öffentliches Recht, Regulierungsrecht und Steuerrecht (Prof. Dr. Thomas Fetzer), Universität Mannheim
2016 – heute Koordinatorin, Programmbereich „Europäischer Verwaltungs­raum“, Deutsches Forschungs­institut für öffentliche Verwaltung, Speyer
2016 – 2017 Lehrstuhl­vertretung, Lehrstuhl für öffentliches Recht, Völker- und Europa­recht (Prof. Dr. Volker Epping), Leibniz Universität Hannover
2015 – 2016 Lehrstuhl­vertretung, Lehrstuhl für vergleichende Verwaltungs­wissenschaft (ehemals Prof. Dr. Sabine Kuhlmann), Deutsche Universität für Verwaltungs­wissen­schaften Speyer
2015 Lehrstuhlvertretung, Lehrstuhl für Öffentliches Recht (Prof. Dr. Markus Kaltenborn), Ruhr-Universität Bochum
2013 – 2015 Forschungsreferentin, Deutsches Forschungs­institut für öffentliche Ver­wal­tung, Speyer
2012 – 2013 Gastforscherin, Deutsches Forschungs­institut für öffentliche Verwaltung und Deutsche Universität für Verwaltungs­wissen­schaften Speyer
2006 – 2012 Senior Researcher, Institut für Föderalismus- und Regionalismus­forschung, Europäische Akademie Bozen (EURAC), Südtirol
2003 – 2006

Ehrenamtliche Assistentin für das Fach Verwaltungsrecht, Vergleichendes Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht (cultrice della materia), Universität Trient, Italien

Lehrbeauftragte und Mitglied der Prüfungskommission für Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht.

seit 1989 Intensive freiberufliche Tätigkeit als Simultan- und Konsekutivdolmetscherin und Übersetzerin, seit 1992 mit eigener Firma (Congress Service Bozen). Mehr als 1.500 Dolmetscheinsätze auf internationalen, nationalen und lokalen Kongressen. Themenschwerpunke: öffentliches Recht, Handels-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht; Bankenwesen; Versicherungen; Sozial- und Gesundheitswesen; Bibliothekswesen; Archäologie; Naturwissenschaften.

Ausbildung

2016Verleihung der Bezeichnung "Außerplanmäßige Professorin"durch die Universität Speyer
2006 – 2012 Habilitation, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Habilitationsschrift: ”Die Universität im Mehrebenensystem – Modernisierungsansätze in Deutschland, Italien und Österreich“
(Gutachter: Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Peter Sommermann, Prof. Dr. Sabine Kropp, Prof. Dr. Francesco Palermo)
1999 – 2002 Doktorat (mit Auszeichnung), Universität Innsbruck, Österreich.
Prüfungsfächer: Verwaltungsrecht, Verfassungsrecht, Europarecht
1990 – 1996 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Trient, Italien.
1983 – 1989 Studium für Dolmetschen und Übersetzen, Universität Triest, Italien.
Fremdsprachen: Deutsch, Französisch, Englisch. Auslandsaufenthalte an den Universitäten Heidelberg und Genf.

Drittmittelförderung

2012 – 2013
Forschungsstipendium der Südtiroler Landesverwaltung als Outgoing Researcher im Rahmen der Förderung der internationalen Mobilität von Wissenschaftlern
2016 DFG-Förderprogramm „Villa Vigoni“: Antrag zur Durchführung eines deutsch-italienischen dreitägigen Kolloquiums zum Thema „Europäisierung und Internationalisierung der öffentlichen Verwaltungen im deutsch-italienischen Vergleich“ (genehmigt)

Mitgliedschaften

Sonstiges

Sprachen Italienisch, Deutsch: Muttersprache
Französisch, Englisch: fließend

Kontakt

E-Mail:

Telefon:
+49 6232 654-384

Fax:
+49 6232 654-290

Postanschrift:
Postfach 14 09
67324 Speyer

Hausanschrift:
Freiherr-vom-Stein-Str. 2
67346 Speyer

Raum:
FG 229

Download

Schriftenverzeichnis

CV English Cristina Fraenkel-Haeberle