Schrift vergrößern Schrift verkleinern Kontrast ändern zurücksetzen

DE | EN

Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung

Erarbeitung eines Leitfadens für die Evaluierung der Rechtsnormen

Um eine hohe Qualität der Rechtsetzung und eine Reduzierung des Normenbestandes zu erreichen, werden in Nordrhein-Westfalen (NRW) seit 2005 nahezu alle Verordnungen und Gesetze befristet. Die Befristung besteht gemäß § 39 Abs. 2 GGO in der Anordnung eines Verfallsdatums oder einer Berichtspflicht zu einem bestimmten Stichtag. Soll eine befristete Rechtsnorm trotz Verfallsdatum beibehalten werden, muss das federführende Ressort zur Begründung der Beibehaltung eine Evaluation der Norm vorlegen. Auch im Rahmen der Berichtspflicht muss ein Evaluationsbericht vorgelegt werden.

Um die Qualität der Evaluierungsberichte weiter zu erhöhen, sollen unter enger Einbeziehung der Ressorts Standards und Kriterien für die Evaluierung von Rechtsnormen in NRW erarbeitet werden. Diese sollen in einem Leitfaden zusammengefasst werden. Mit der Erarbeitung des Leitfadens hat das Ministerium des Innern des Landes NRW das InGFA beauftragt.

Laufzeit

1.12.2018 - 30.06.2019

Auftraggeber

Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen